Handballspielgemeinschaft HSV Hockenheim – TV Altlußheim – TBG Neulußheim
Kalender
Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

mC: In einem spannenden Spiel noch einen Punkt erkämpft

Das erste Saisonspiel in der Landesliga gegen den letztjährigen Meister aus Wiesloch macht Appetit auf mehr.

Der Trainingsbesuch in den letzten Wochen bescheiden, die konditionelle Verfassung einzelner Spieler sicherlich verbesserungswürdig und dann im ersten Spiel gleich der letztjährige Meister – der Saisonauftakt hätte einfacher sein können.

Bereits zu Beginn des Spiels wurde dies eindrucksvoll bestätigt: nach wenigen Sekunden lief nach einer guten Balleroberung der Gegner seinen ersten Tempogegenstoß, scheiterte jedoch an unserem Goalie Elias. Spätestens jetzt waren alle wach und so entwickelte sich eine über die ganze Spielzeit spannende Partie.

Keine der beiden Teams vermochte sich mit mehr als 2 Toren abzusetzen, die Führung wechselte hin und her.

Unsere Jungs hatten massive Probleme, den zugegeben sehr wendigen und trickreichen Mittelmann in den Griff zu bekommen, so dass dieser entweder selbst den Abschluss suchen konnte oder immer wieder geschickt seinen Kreisläufer bediente. Diese Achse sollte bei den Gästen spielbestimmend bleiben.

Zur Halbzeit stand es 14:14.

Die zweite Hälfte war dann nichts für schwache Nerven. HoRAN vermochte es nicht ein einziges Mal in Führung zu gehen. Beim Stand von 19:22 für die Gäste in der 38. Minute schien sich Spiel endgültig zu Gunsten der Gäste zu kippen, zumal unsere Jungs es in der Folgezeit nicht schafften, den Ausgleich herzustellen. 90 Sekunden vor Ende der Partie erzielte Wiesloch mit dem 24:26 den vermeintlichen Siegtreffer. Dank zweier Paraden unseres Torhüters blieb HoRAN im Spiel. 6 Sekunden vor Ende der Begegnung erzielte Leon mit einem unwiderstehlichen Alleingang den kaum noch für möglich gehaltenen Ausgleich. Der Jubel war entsprechend groß, zumindest einen Punkt in einer bereits verloren geglaubten Partie gerettet zu haben.

Fazit: die Jungs ließen sich auch von den 3 verletzungsbedingten, temporären Ausfällen während des Spiels nicht beeindrucken. Es war kein extremer Bruch im Spiel festzustellen. Die Moral scheint zu stimmen und konditionell sind die Mannen um Trainer Dieter doch nicht ganz so schlecht aufgestellt wie befürchtet.

 

 

Kommentar verfassen