mE1: Gegen die HSG Mannheim ein Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe

Zum erwartungsgemäß schweren Spiel gegen die HSG Mannheim kam es für unsere Jungs am 08.12. in der Jahnhalle. Nachdem das Hinspiel relativ eindeutig, wenn auch nach schwacher Leistung der HoRANer, verloren ging, konnte man gespannt sein, wie es dieses Mal laufen würde. Den ersten Rückschlag gab es bereits vor dem Spiel, nachdem sich herausstellte, daß Jannik verletzungsbedingt nicht spielen konnte. Keine guten Voraussetzungen zum Spielbeginn, da die eingespielte Abwehrformation geändert werden musste. Die Gegner agierten gewohnt spielstark und lauffreudig. Zwar konnte im Gegensatz zum Hinspiel das Spiel offener gestaltet werden, weil vor allem die 3 Jungs in der Abwehr mit guter mannbezogener Deckung agierten, trotzdem stand es zwischenzeitlich 4:9 für die Gäste. Bei vielen Zuschauern wurde jetzt bereits gemunkelt, ob die Spieler wieder die Köpfe wie im Hinspiel hängen lassen würden. Aber weit gefehlt, plötzlich wurde in der Angriffshälfte

der ein oder andere Ballgewinn in Tore umgemünzt und so ging es mit einem erträglichen 9:12 Rückstand in die Pause. Die zweite Hälfte war dann nichts für schwache Nerven. Unsere Jungs holten Tor um Tor auf und hatten beim 15:15 erstmals das Unentschieden erreicht. Danach ging es bis zum 17:17 hin und her, bevor gegen Ende das Spiel zugunsten HoRAN kippte und letztlich mit 19:17 gewonnen wurde.

Endlich mal wieder eine tolle kämpferische Leistung, endlich mal eine Abwehr, die dicht genug am Mann stand und wenig zuließ und ein Lars G., der mit sage und schreibe 8 Toren beinahe unbemerkt zum Goalgetter wurde. Nicht zu vergessen unser Goalie Elias, der mit 3 Glanzparaden gegen Ende der Partie den Sieg erst ermöglichte.

Rundum eine gute Leistung.

Es spielten: Elias, Lars G., Sebastian, Daniel, Lars M., Fynn, Leon und Nico.

Kommentar verfassen